Dienstag, 3. Juni 2008

Krautgarten-Treffen

Gestern war Besprechnung an der Furche ...
Und es gab von unserer Gärtnermeisterin Ruth Kleinöder so viele Tipps, Hinweise und Anleitungen - man hätte es direkt aufnehmen müssen und Satz für Satz abspielen, damit keine Information verloren geht. Ich weiß nun, dass ich nichts weiß ...

Los ging es mit Dünger und Bodenverbesserern:
Alles grüne (Ansetzten von Jauchen) kann als Bodenverbesserer genutzt werden. Für die Vergrößerung der Frucht/Blüte werden Dünger eingesetzt: Es gibt spezielle Flüssigdünger, die ins Gießwasser gegeben werden. Feste Dünger müssen in das Erdreich eingearbeitet werden. Letzterer kann zielgenauer eingesetzt werden. Es können auch Hornspäne und Mist zum Einsatz kommen. Beim Mist ist darauf zu achten, dass die Tiere nicht gerade mit Medikamenten behandelt werden. Unterscheidung je nach Pflanze, ob Kuh- oder Pferdemist, ob frisch oder verrottet (jeweils vorher nachlesen).

Gegen Läuse hilft (wenn sich ein paar niedergelassen haben) das besprühen mit einer Lauge aus Kaliseife oder selbstgemachter Schmierseife. Sind die Blätter schon schwarz von Läusen und rollen sich ein, ist meist nur ein radikaler Rückschnitt bis zur Vergetationsgrenze möglich. Die Läuse und ihre Bewacher, die Ameisen sind zuerst da - später entwickeln sich deren Fressfeinde wie Marienkäferlarven und Marienkäfer. Leztere fressen etwa 700 Läuse pro Tag.

Der Spinat war sehr dicht gepflanzt und hätte vereinzelt werden müssen, damit er eine Rosette ausbildet und später schießt. Genauso die Radies, die aber schwierig zu vereinzeln sind (eher dünner säen).

Eine jedesmal auszuführende Arbeit ist das Hacken von Unkraut und gleichzeitiges Auflockern der oberen Erdschicht. Es geht auch richtig schnell, die Gartenhacke sollte aber geschärft sein, am besten mit einem Schleifstein.
Hacke


Die Ränder des Feldes werden gegen das Unkraut gemulcht.

Wir haben gestern eine neue Furche dazubekommen!
Und heute wurde gleich mal die Gartengabel eingesetzt

Beet 1 vorher:
Beet 1 vor dem Hacken
... und nach dem Hacken und 'Gartengabeln':Beet 1 nach dem Hacken


Beet 2 vor dem Hacken:
Beet 2 vor dem Hacken
... und danach:Beet 2 nach dem Hacken
Beet 3 vorher:
Beet 3 vor dem Hacken
... und das Unkraut war:Beet 3 nach dem Hacken
Beet 4 voll des Unkrauts:
Beet 4 vor dem Hacken
... nun nicht mehr:Beet 4 nach dem Hacken

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen