Dienstag, 17. Dezember 2013

Sudden Death - warum dieser Blog abrupt endete

Kurz nach dem letzten Post in diesem Blog bekamen wir die erschreckende Nachricht, dass unsere Wohnung stark mit Schadstoffen belastet ist. Was daraus geworden ist, kann man bei report MÜNCHEN sehen (nach 2 Minuten und 30 Sekunden):



Weitere Informationen folgen - wir arbeiten an einer umfangreichen Veröffentlichung - denn es geht um hunderttausende von Wohnungen

... vielleicht auch Ihrer!

Mittwoch, 15. September 2010

Early Autumn

Oje, jetzt werden wohl bald die Sachen erfrieren...
Die Nachttemperaturen gehen in Richtung 5 Grad, deshalb werden Chilis und Paprikapflanzen nun ausgegraben und mit nach Hause genommen.

Nächstes Jahr müssen die Bohnenstangen besser verankert werden: Ein Dreibein ist bereits zum zweiten Mal umgestürzt und das Eingangstor steht auch schon bedenklich schief.

In das Tomatenhaus ist der Wind 'neigfahrn' und hat die Tomaten niedergeworfen. Nächstes Jahr wird es kein so geschlossenes Haus mehr geben - es hält zu viel Licht ab und der Sturm rupft die Pflanzen stätker (habe ich zumindest das Gefühl). Bei den Nachbarn ohne Haus sehen die Tomaten klasse aus.



Hier muss bald geerntet werden



Rucchola zeigt die ersten größeren Blätter


Pflück- und Schnittsalat Hirschzunge und Witte Dunsel



Sonntag, 5. September 2010

Blicke in NachbarInnens Garten

Da lacht nun doch eine unserer Sonnenblumen - wie schon öfter geschrieben, alles etas spät dieses Jahr.



Auch Cosmea und Physalis blühen nun



Nun aber zu den Eindrücken in der Nachbarschaft:

Diese Bohnenkonstruktion hat den Sturm sehr gut überstanden und ist einfach gebaut.



Nächstes Jahr soll es mehr Erbsen geben - hier ein ebenfalls einfacher und effektiver Aufbau:



Sehr vielseitig und farbenfoh!



Nächstes Jahr verzichten wir wohl auch auf das Tomatenhaus, sie gedeihen auch so offensichtlich prächtig