Mittwoch, 25. August 2010

Neuer Versuch

Ich habe wieder Radicchio vorgezogen, na mal sehen, ob es dieses Jahr klappt...

Heute kam das schönste Kompliment zu diesem Blog: Eine Krautgärtnerin hat mich angesprochen und erzählt, dass sie aufgrund der Lektüre hier zum Gärtnern motiviert wurde - sehr schön! Viel Erfolg und gutes Wachstum!

Der Wurzelstock eines Fenchels hat Nachwuchs produziert, wenn er was wird, schneide ich in Zukunft immer über dem Boden ab.



Hier die neu gepflanzten Fenchel (hmmm Mehrzahl von Fenchel?)




Die letzten beiden Jahre ist der Radichio nicht recht gewachsen.

Montag, 23. August 2010

Raner und Paradeiser

4kg Ernte bestanden heute aus rote Beete und Mangold. Auch Bohnen sind in den nächsten Tagen wieder fällig.

Etwas dürftig, die Zucchiniernte dieses Jahr - nächstes Mal gibt es wieder gelbe Riesen (hoffentlich).



Tomatenhaus? Ach was, ein Tollhaus ist das, drunter und drüber geht es!



Ein kleiner, fester, grüner Kopf vom Wirsing

Montag, 16. August 2010

Dahoam is leiwand - wast eh!

Manche Sachen wachsen zuhause besser - wahrscheinlich, weil wir uns öfter kümmern können.
So wurde ein Zitronensalbei erstanden (gut zum Würzen von Salat und mexikanisch angehauchten Gerichten)



Nach ersten Schwierigkeiten mit Hitze, Kälte, Hitze, u.s.w. hat sich der heimische Amaranth gut entwickelt. Er hatte auch mit einigem Läusbefall zu kämpfen.



Pflücksalat und Rucola in größeren Schalen.




Ständiger Begleiter in der Küche - frischer Rosmarin

Samstag, 14. August 2010

Ein Mitesser

Nach der Ernüchterung vom letzten Eintrag bin ich wieder versöhnt, die Erntemengen steigen: 4,5kg Bohnen, Karotten, Tomaten, Raner (rote Beete), Lauchzwiebeln und die ersten Chilis/Peperonis/Paprikas.

An der Bohnenstang' da saß
ganz still und unbeweglich
grüngekleidet ein Vielfraß
es sieht aus, als wär's gemütlich!

Sonntag, 8. August 2010

Durchwachsen, durchwachsen

Schade ist, dass die Gurken das wechselhafte Wetter nicht überstanden haben. Der Wechsel von drückend heiß zu nasskühl war wohl zuviel für sie. Auch die gereiften Tomaten haben es schwer: alle waren aufgeplatzt. So ist es auch zu Hause mit den Kricherl (Mirabellen) - alle sind sie gerissen.




Unser Eingangsbereich mit 'Bohnentor'



Da lässt sicht jemand Zeit mit der Wachserei: Der Pflücksalat ziert sich seit etwa 3 Wochen



Dagegen ist im Tomatenhaus die grüne Hölle los...
... hoffentlich beruhigt sich mal das Wetter

Dienstag, 3. August 2010

Bohnenfreuden

Es gab wieder eine gute Ernte von Blauhilde, Feuer- und Buschbohnen. Nächstes Jahr sollte es noch mehr davon geben (dichter pflanzen).

Im Tomatenhaus wird es eng und die Fleischtomate zeigt ihre ersten Früchte



Hier eine der noch wenigen Physalisblüten



Auch noch recht klein sind die Snnenblumen und der Mais